Schulraumaufbau und -entwicklung

Hier finden Sie Informationen zur Gesamtstrategie Schulrauminfrastruktur Sekundarstufe II (Berufsfach- und Mittelschulen) und den bereits bearbeiteten Regionalstrategien.

Gesamtstrategie

Das aktuelle Bevölkerungswachstum im Kanton Zürich hat unmittelbare Auswirkungen auf den Bedarf an Schulraum. Wie Lösungen angegangen werden sollen, ist in der Schulraumstrategie für die Sekundarstufe II dargelegt. Die Gesamtstrategie legt fest, dass neben zwei übergreifenden Handlungsfeldern auch sechs Regionalstrategien erarbeitet werden sollen.

Regionalstrategien

In den Regionalstrategien gilt es beispielsweise im Bereich der Mittelschulen, je einen Standort für eine neue Mittelschule am rechten und linken Zürichsee Ufer zu evaluieren. Für die anderen Regionen sind weitere Massnahmen zu prüfen, um die steigende Anzahl Mittelschülerinnen und –schüler aufzunehmen.

Bei den Berufsfachschulen ist gemäss Prognosen das Wachstum der Lernenden auf wenige Branchen und Berufe fokussiert. In den Regionalstrategien ist deshalb auch die Zuteilung der Berufe an die Schulen zu berücksichtigen. Innerhalb der Regionalstrategie Berufsbildungsmeile in der Stadt Zürich, welche sechs Schulen betrifft, ist eine räumliche Optimierung anzustreben.