Personalmanagement

Mittelschulen

Personaladministration

Oberstes Ziel der Personaladministration ist es, den korrekten Vollzug der personalrelevanten Rechtsgrundlagen sicherzustellen. Gemeinsam mit den Schulen werden Eintritte, Austritte, Mutationen schulübergreifend nach Standards bearbeitet. Dazu gehört auch die Pflege des Personalinformationssystems. Die Personalabteilung des Mittelschul- und Berufsbildungsamtes entlastet die einzelnen Schulen weitmöglich mit kundenorientiertem Support.

Personalgewinnung

Es ist eine strategische Herausforderung für die Schulen, mittels eines gut geführten Personalgewinnungsprozesses dafür zu sorgen, dass ausreichend gut qualifizierte und zur Schulkultur passende Lehrpersonen für den Lehrberuf gewonnen werden können.

Im Rahmen des Projektes „Personalgewinnung und -entwicklung an Zürcher Mittelschulen“ wurden gemeinsam mit der Schulleiterkonferenz der Zürcher Mittelschulen zum Thema Personalgewinnung diverse Resultate erarbeitet. Sie finden auf dieser Seite das Grundlagendokument zur Personalgewinnung, den Leitfaden Personalgewinnung mit Grundsätzen, Prozessbeschreibungen und Hilfsmitteln, sowie den Leitfaden zu den Anforderungskriterien an Lehrpersonen.

Personalbeurteilung

Die Personalbeurteilung stellt ein zentraler Personalprozess dar, welcher für alle Angestellten die gleichen Zielsetzungen verfolgt:

  • Feedback und Beurteilung
    Eine wertschätzende und nachvollziehbare Beurteilung mit Würdigung der erbrachten Leistungen, gezeigten Verhaltensweisen und beobachtbaren Fähigkeiten.
  • Reflektieren der Ziele der Schule
    Die Bestimmungen und Erläuterungen des Beitrages der Lehrpersonen und Mitarbeitenden zum Erfolg der Schule und damit die gezielte Ausrichtung von Engagement und Ressourcen.
  • Erwartungsklärung
    Die Klärung der gegenseitigen Erwartungen und das Fördern der Zusammenarbeit.
  • Personalentwicklung
    Das Besprechen von weiter zu fördernden Stärken oder interessanten Entwicklungsfeldern bzw. das Bestimmen von notwendigen Verbesserungsbereichen.
  • Dokumentation
    Schriftliches Festhalten einer verbindlichen Standortbestimmung, auf welcher weitere Personalprozesse basieren.

Im Rahmen des Projektes „Personalgewinnung und -entwicklung an Zürcher Mittelschulen“ wurden gemeinsam mit der Schulleiterkonferenz der Zürcher Mittelschulen zum Thema Mitarbeiterbeurteilung diverse Resultate erarbeitet. Sie finden auf dieser Seite den Leitfaden Mitarbeiterbeurteilung mit Grundsätzen, Prozessbeschreibungen und Hilfsmitteln sowie den Leitfaden zu den Anforderungskriterien an Lehrpersonen.

Personalentwicklung

Die Personalentwicklung stellt sowohl für die Schule wie auch für die Angestellten ein entscheidender Führungsprozess dar. Die Schulleitungen sind verantwortlich, alle Funktionen mit kompetenten Mitarbeitenden zu besetzen, welche auch den zukünftigen Herausforderungen gewachsen sind. Mitarbeitende der Schulen sind für ihre eigene berufliche Weiterentwicklung und das Einbringen ihrer Wünsche, Ziele und Bedürfnisse selber verantwortlich.

Im Rahmen des Projektes „Personalgewinnung und -entwicklung an Zürcher Mittelschulen“ wurden gemeinsam mit der Schulleiterkonferenz der Zürcher Mittelschulen zum Thema Personalentwicklung diverse Resultate erarbeitet. Sie finden auf dieser Seite das Grundlagendokument zur Personalentwicklung, den Leitfaden zu den Entwicklungsmöglichkeiten für Lehrpersonen, den Leitfaden Anforderungskriterien an Lehrpersonen sowie das Merkblatt zu Beratungsangeboten in Krisensituationen.

Kooperatives Mentorat

Das Kooperative Mentorat und seine Dokumentensammlung ist ein Angebot zur Gestaltung der Berufseinführung neuer Lehrpersonen an Maturitätsschulen. Das Modell wurde als Anliegen der Schulleiterkonferenz der Zürcher Mittelschulen, im Auftrag des Mittelschul- und Berufsbildungsamtes MBA des Kantons Zürich, am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich konzipiert. Im Rahmen des Projekts zur Berufseinführung neuer Mitteschullehrpersonen wurde das Kooperative Mentorat in der Praxis erprobt und in enger Zusammenarbeit mit Mentorinnen, Mentoren und Mentees zur heutigen Form weiterentwickelt.

Entlöhnung

Die Entlöhnung der Angestellten in den Schulen unterliegt klaren gesetzlichen Grundlagen und wird durch die Personalabteilung des Mittelschul- und Berufsbildungsamtes zentral, einheitlich und nachvollziehbar abgewickelt.

Spezialfälle

Spezialfälle, wie das Case Management oder schwierige Führungssituationen, werden im Idealfall in Zusammenarbeit der Schulen mit der Personalabteilung des Mittelschul- und Berufsbildungsamtes bearbeitet.

Personalführung und Organisation

Es ist von strategischer Bedeutung für eine Schule, ihre Zielsetzungen mit den Aktivitäten in der Schule in Einklang zu bringen und dabei die Schule als attraktiven Arbeitsort erlebbar zu machen.

Im Rahmen des Projektes „Personalgewinnung und -entwicklung an Zürcher Mittelschulen“ wurde gemeinsam mit der Schulleiterkonferenz der Zürcher Mittelschulen zum Thema Führungskultur ein Grundsatzpapier entwickelt.