Mediotheken

Recherchier-Website digithek

Das Recherchier-Website www.digithek.ch bietet den Schülerinnen und Schülern der Mittel- und Berufsfachschulen Zugang zu einer Fülle von kommentierten Links und zu kostenpflichtigen Inhalten von renommierten Verlagen. Mit den Angeboten der Bildagentur Keystone, von Spektrum der Wissenschaft, dem Lexikonwerk Brockhaus und den Grafiken der Schweizerischen Depeschenagentur, um nur einige zu nennen, lässt sich die Qualität der Matura-Arbeiten und der Vertiefungsarbeiten entscheidend ausbauen.

Die Lehrpersonen können durch die von ihren Kolleginnen und Kollegen aus der ganzen Deutschschweiz gemeldeten Link-Tipps ihren Unterricht bereichern.

Information und Verträge mit kostenpflichtigen Anbietern:

Plagiatsprävention mit copy-stop

Das Mittelschul- und Berufsbildungsamts stellt den Schulen über das Webinterface www.copy-stop.ch ein professionelles Plagiats-Erkennungswerkzeug zur Verfügung. Mit dessen routinemässigem Einsatz wird die Bedeutung eines korrekten Umgangs mit fremden Texten bewusst gemacht. Die präventive Wirkung wird vor allem dann erzielt, wenn das Angeben von Quellen und Verweisen schon in den unteren Semestern der Sekundarstufe II geübt und die Resultate einer Plagiatsprüfung online gezeigt werden.

copy-stop

Information und Anleitungen:

sinapsis - einfacher Austausch von Unterrichtsmaterialien

Eine der notwendigen Voraussetzungen für eine gute Zusammenarbeit unter den Lehrpersonen ist die Möglichkeit, elektronisch aufbereitete Unterrichtsmaterialien leicht verständlich geordnet und mit Suchbegriffen abrufbar zu archivieren. In jedem Schulhaus finden sich Lehrpersonen, die bereit sind, ihre Unterrichtsmaterialien dem Kollegium zur Verfügung zu stellen und damit zu einem Wissenstransfer und einer Verbreitung der Best-Practice-Materialien beizutragen.

Das Repository sinapsis wurde speziell für den Einsatz an Mittel- und Berufsfachschulen konzipiert und steht seit Jahren im Einsatz. Es wird zurzeit technisch überarbeitet, so dass ab 2013 eine Reihe von zusätzlichen Funktionen zur Verfügung stehen werden.

Prospekt:

Qualitätsentwicklung in den Mediotheken

Qualität entwickeln heisst, auf die Erfüllung einer Norm hin arbeiten. Eine Arbeitsgruppe legte in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Deutschschweizer Mediotheken (ADM) und basierend auf den schon bestehenden Richtlinien der Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der allgemeinen öffentlichen Bibliotheken (SAB) neue Qualitäts-Normen für die Mediotheken der Sekundarstufe II fest.

Diese Qualitäts-Normen sind dem neu geschaffenen elektronischen Tool „Mediocheck“ zugrunde gelegt. „Mediocheck“ widerspiegelt unmittelbar nach der Eingabe der Kennzahlen der eigenen Mediothek den Grad der Erfüllung der Qualitäts-Normen. Dadurch eignet es sich bestens zur Selbstbewertung. Qualität entsteht dann, wenn sich zwei oder mehrere Bibliotheksleiter/innen zusammensetzen und die in „Mediocheck“ erreichten Punktzahlen miteinander vergleichen und begründen.

Mediocheck und Anleitung dazu: