Prävention

Wir sind die kantonale Kontakt-, Koordinations- und Informationsstelle für die Mittelschulen und die Berufsbildung zu Prävention und Gesundheitsförderung.

Im Speziellen unterstützen wir die systematische Umsetzung von Suchtprävention an den Schulen der Sekundarstufe II des Kantons Zürich durch Fachberatung, Weiterbildung und Projektentwicklung. Unser Angebot richtet sich auch an Berufsbildnerinnen und Berufsbildner.

Suchtprävention mit digitalen Medien

Dokumentation Erfa- und Impulstagung vom 13. März 2014

Immer mehr werden Suchtprävention- und Gesundheitsförderungsprojekte mit Unterstützung von digitalen Medien durchgeführt. Einige dieser Projekte wurden auch als Forschungsprojekte umgesetzt oder evaluiert.
Anlässlich dieser Tagung wurden verschiedene Projekte und die gemachten Erfahrungen in den Schulen präsentiert.
Die Tagung wurde in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Institut für Sucht- und Gesundheitsforschung Zürich (ISGF) durchgeführt.

SANTÈ! - Förderung der Lehrergesundheit durch Personal-, Organisations- und Unterrichtsentwicklung

Dokumentation Erfa- und Impulstagung 20. September 2013

Lehrerinnen und Lehrer sind täglich gefordert, sich in ihrem anspruchsvollen Berufsalltag und angesichts schwankender eigener Befindlichkeiten immer wieder neu zu verorten und dementsprechend zwischen Engagement und Distanz oder Zusagen und Nein-Sagen zu pendeln.

Dieser Balanceakt verlangt vielfältige Ressourcen und erfordert gute Navigationshilfen auf Personal-, Organisation-, Unterrichts- und Schulebene.

Anlässlich der Tagung wurden Möglichkeiten aufgezeigt und Lösungen erarbeitet, wie Lehrpersonen, Schulteams und Schulleiter/-innen gesundheitsfördernde Massnahmen und Strukturen im Unterricht und an ihren Schulen schaffen können.

Workshops

Plenum

Die Schulleitung zwischen allen Stühlen. Siegfried Seeger

Schlüsselstellen zur Förderung der Lehrergesundheit mit Praxiseinblick. René Wyttenbach, Nadja Badr & Siegfried Seeger

Angebote von Nadja Badr & Siegfried Seeger

Kritischer Umgang mit sozialen Medien

Dokumentation Erfa- und Impulstagung 13. März 2013

Soziale Medien bieten eine breite Palette von Anwendungen, welche für Alltag und Unterricht sinnvoll eingesetzt werden können. Sie enthalten aber auch Risiken für Missbrauch oder ein selbstschädigendes Suchtpotenzial. Unsere Jugendlichen pflegen einen anderen, oft sehr unbefangenen Umgang mit diesen Medien. Um sowohl die positiven Aspekte zu nutzen als auch die Gefahren dieser neuen Medien zu kennen, ist es nötig, sich als Lehrperson intensiv mit diesen Fragen zu befassen.

Die zwei einführenden Fachreferate vermittelten Grundlagen und legten die Basis für die Vertiefung des Themas in den Workshops.

Workshops

Social Media – kommunikationssoziologisches 1x1. Marc Böhler

Bin ich schön? Bin ich cool? – Verantwortungsvoller Umgang mit Fotos in sozialen Netzwerken. Peter Suter

Suchtprävention exzessiver Mediennutzung – Früherkennung und Frühintervention. Franz Eidenbenz

Projekte "Best Practice"

Dokumentation Erfa- und Impulstagung 21. September 2012

Seit Jahren entwickeln Kontaktlehrpersonen spannende und erfolgreiche Präventionsprojekte zu verschiedenen Themen der Suchtprävention und Gesundheitsförderung. An dieser Erfa- und Impulstagung haben die Teilnehmenden im Sinne der “Best Practice”, einen Einblick in verschiedene solcher interessante Projekte erhalten, sich darüber ausgetauscht und Inputs für deren Umsetzung an der eigenen Schule erhalten. Zum Schluss informierte das Zentrum für Spielsucht und Verhaltenssüchte über die Spielsucht und das Zentrumsangebot.
Nachfolgend finden Sie die Dokumentation zur Tagung.

Für die Verwendung der Inhalte des folgenden Dokumentes, wenden Sie sich bitte an Christian Ingold, Zentrum für Spielsucht und andere Verhaltenssüchte.

Beratungsstellen Suchtprävention, Jugend, Drogen, Esstörungen