Drei- bis vierjährige Grundbildung EFZ

Die drei- bis vierjährigen beruflichen Grundbildungen schliessen in der Regel mit einem Qualifikationsverfahren und einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) ab.

Für Lernende mit guten schulischen Leistungen besteht nach einer Aufnahmeprüfung die Möglichkeit zum gleichzeitigen Besuch der Berufsmaturitätsschule.

Die abgeschlossenen berufliche Grundbildungen mit EFZ ermöglichen auch den Zugang zu Berufsprüfungen, Höheren Fachprüfungen, Höheren Fachschulen und (mit Berufsmatura) zu Fachhochschulen.

Der passende Beruf soll je nach Fähigkeiten und Neigungen gewählt werden. Die Berufsberatung ihres Bezirks informiert und berät Sie in der Berufswahl.

Schulisch organisierte Grundbildung

Bei gewissen Berufen ist es möglich, den Abschluss der beruflichen Grundbildung in einem schulischen Vollzeitangebot zu erwerben.